Anschlusskostenbeitrag

Um die Investitionskosten für den Investor zu senken wird üblicherweise eine Einmalzahlung festgelegt. Diese ist frei definierbar. In der eigenen Erfahrung habe ich schon Wärmeverbunde entwickelt mit jeweils nur CHF 3’000.-, aber auch einige mit sehr viel höheren Beträgen.

Für sie wichtig zu wissen:
– diese sind steuerlich abziehbar, sofern nicht aus dem Erneuerungsfonds entnommen
– Fragen sie Ihren Anbieter ob sie allenfalls einen höheren Beitrag leisten können, um den Jahresgrundpreis zu senken.


Es handelt sich dabei meist nur um einen Beitrag. Ein Hausanschluss inkl. Wärmeübergabestation kostet schnell einmal über CHF 25’000.-, dazu kommen noch die Kosten für die Sekundärkosten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.